Bahnbrechende Technologien von Milacron demnächst in den Regalen Ihres Supermarktes mit dem Marktauftritt der ersten Klear-Can sowie Lösungen für recyclingfähige Einweg-Kaffeekapseln

back to all News & Events
Juli 18, 2016

CINCINNATI–(BUSINESS WIRE)–Milacron Holdings Corp. (NYSE: MCRN), ein führendes Industrietechnologieunternehmen im Bereich der Kunststoffverarbeitung, hat bei der bahnbrechenden „Klear Can®™“ Technologie soeben einen weiteren bedeutsamen Meilenstein erreicht. Milacron bestätigte den Verkauf des ersten Produktionssystems für KlearCan. Nach extrem erfolgreichen Qualitätstests mit Verbrauchern in Asien, die von Nielsen Market Research durchgeführt wurden, soll die Klear Can des Käufers spätestens im ersten Quartal 2017 in den Ladenregalen und für Kunden verfügbar sein. Eine weitere sich etablierende Co-Injection-Technologie von Milacron mit eingebetteter Kortec-Technologie kommt nun bei der Herstellung von 100-prozentig recyclingfähigen Einweg-Kaffeekapseln zum Einsatz. Der Markt für Einweg-Kaffeekapseln hat sich in den letzten zehn Jahren enorm ausgeweitet und die Technologien von Milacron stellen sicher, dass die neu gestalteten Kapseln in den Recycling-Kreislauf eingehen und nicht auf der Mülldeponie landen.

Klear Can

Die richtungweisende Klear Can von Milacron ist die erste auf dem Markt erhältliche Klarsichtdose aus Kunststoff. Sie ist ab sofort für führende Lebensmittelfirmen verfügbar, die Wert darauf legen, an der vordersten Front einer bahnbrechenden Innovation zu stehen und den Verbrauchern neue wertsteigernde Produkterlebnisse zu verschaffen. DieKlear Can gibt Markeninhabern die Möglichkeit, den Kunden einen Einblick in ihre hochwertigen Qualitätszutaten zu bieten.

Entwickelt wurde die Klear Can vom Bereich Co-Injection-Technologie innerhalb der Milacron-Gruppe. Dabei handelt es sich um eine richtungweisende Technologie für Lebensmittelverpackungen. Die Klarsichtdose ist eine ideale Alternative zur überholten Metalldose für Obst, Gemüse, Suppen, Fleisch und andere Produkte. Die Klear Can ist sogar die erste wirklich bahnbrechende Innovation in der fast 200-jährigen Geschichte der Haltbarmachung von Lebensmitteln in Dosen. Nun ermöglicht die Klear Can mit ihrer einzigartigen kristallklaren Durchsichtigkeit den Verbrauchern erstmals einen Blick auf die wahre Qualität der Produkte – und zwar gleich in dem kritischen Augenblick im Laden, wo die meisten Verbraucher ihre Kaufentscheidungen treffen.

Diese Designvorteile haben zum ersten bedeutenden kommerziellen Verkaufserfolg eines Produktionssystems geführt. Der Käufer ist Inhaber einer bedeutenden Marke mit Fokus auf tropische Früchte. Das Produktionssystem wird Produkte herstellen, die im ersten Quartal 2017 auf den Regalen zu finden sein werden.

Ron Krisanda, President und Chief Operating Officer von Milacron, erklärte dazu: „Nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit und starken, positiven Verbraucherreaktionen sind wir begeistert, die Milacron Klear Can in wichtigen globalen Märkten einzuführen. Wir sind ebenfalls sehr gespannt auf die Aussicht, die Metelldosenbranche zu transformieren.“ Krisanda fügte hinzu: „Die Klear Can ist vollständig recyclingfähig. Nach dem Öffnen verbleibt nur eine geringe Metallmenge auf dem oberen Dosenrand, und der auf dem Flansch verbleibende Ring wird in der Zerkleinerungsphase abgetrennt.“

Die Milacron Klear Can ähnelt zahlreichen PP-Kunststoffbehältern mit einem Doppelfalz-EZO-Dosenrand, die heute in den Geschäften zu finden sind. Doch obwohl sie sich wie eine Dose gehandhabt werden kann ist sie recyclingfähig. Der Boden ist aus Kunststoff und der Rand ist als sehr geringer Anteil der Verpackung so gering, dass die Dose mikrowellengeeignet ist. Nach dem Öffnen der Dose besteht das Produkt zu mehr als 98 Prozent aus Kunststoff. Die PP Klear Can gehört zur Recycling-Gruppe ‚5‘.

Auf Basis der eingebrachten Sperrschicht bietet die Klear Can eine Haltbarkeitsdauer von mehr als zwei Jahren. Auch preislich kann sie mit Metalldosen konkurrieren. BeiBefüllung, Verschluss und Sterilisation der Klear Can kommen die auch bei Metalldosen verwendeten Anlagen zum Einsatz, so dass minimale nachgeschaltete Investitionen notwendig werden. Die Klear Can gibt Herstellern außerdem die Flexibilität, die Dosen am Befüllort zu formen, was zusätzliche betriebliche Effizienzsteigerungen ermöglicht.

Die Klear Can von Milacron ist eine patentierte, mittels Co-Injection hergestellte Polypropylen-EVOH-Kunststoffdose, die unter Einhaltung aller Industrienormen erhitzt und gefalzt werden kann. Im Interesse der Lebensmittelsicherheit ist die Klear Can BPA-frei. Sie hält dem Standard-Sterilisationsdruck und den erforderlichen hohen Temperaturen stand (bis zu 130° C) und wurde für bestehende Standard-Metalldosenverarbeitungsverfahren konzipiert. Die Klear Can hat ein einziges Standard-Metalldosenende und nutzt das branchenübliche Doppelfalzverfahren für Dosenenden. Der Verschluss der Klear Can ist zugelassen und hat sich in strengen Tests als sicher und zuverlässig erwiesen. Darüber hinaus ist die Klear Can in allen Stadien von Herstellung und Transport leicht, stapelbar und druckstabil. Milacron hat sich im Lauf der Entwicklung der Klear Can einen enormen Bestand an hauseigenem technischem Wissen erworben, mit dem wir unsere Kunden und die Branche bei der Akzeptanz dieser bahnbrechenden Technologie unterstützen können. Klear Can ist eine logische Erweiterung der branchenführenden Co-Injection-Expertise von Milacron.

100-prozentig recyclingfähige Einweg-Kaffeekapseln

Die patentierten Co-Injection-Systeme mit eingebetteter Kortec-Technologie haben Milacron die Führungsstellung unter den Herstellern 100-prozentig recyclingfähiger Einweg-Kaffeekapseln verschafft. Steve Morris, Milacron Vice President und General Manager bei Milacron Systems, erläutert: „Der Aspekt der Recyclingfähigkeit führt zu bedeutenden Designänderungen im Kaffeekapselmarkt und wird die Nachfrage nach neuer Ausrüstung weiterhin ankurbeln, um dieses Verbraucherprodukt mit wachsender Beliebtheit zu unterstützen. Die auf einer Milacron-Plattform geformten Kapseln gehören heute zur Kategorie ‚5‘ des Recycling-Codes. Ein Hauptvorteil einer mit Spritzguss geformten Kapsel ist die Möglichkeit, Merkmale einzufügen, die weitere kostspielige Komponenten, wie etwa Filter, überflüssig machen. Dadurch entfällt auch ein zweites Formungsverfahren, während Abfälle, Montagekosten und das Teilgewicht reduziert werden.“

Derzeit bestehen die meisten Einweg-Kapseln aus thermogeformtem Polystyrol und sind nicht recyclingfähig. Hersteller würden gerne im Lauf der nächsten drei Jahre zu recyclingfähigen, mit Spritzguss geformten PP-Kapseln übergehen. Derzeit sind Milliarden Portionskapseln auf dem Markt.

Mit Spritzguss geformte Kapseln verfügen zudem auch über eine bessere Mechanik, die mehr Formen gestattet, gleichmäßige Wand- und Sperrschichten bietet und bei durchsichtigen Teilen eine bessere Klarsicht ermöglicht. Diese Becher haben auch einen mit einem Flansch verschlossenen Bereich mit einer undurchdringlichen Barriere.

Milacron ist der weltweit größte Anbieter von gebrauchsfertigen Co-Injection-Systemen für die Kunststoff- und Verpackungsindustrie, jeweils mit eingebetteter Kortec-Technologie. Die Produktions- und Dienstleistungspräsenz von Milacron ergibt in Kombination mit der Kortec-Technologie eine mehrschichtige Verpackungstechnologie, die durch eine mehr als 20-jährige Erfahrung unterstützt wird. Das spezielle Entwicklungsteam des Unternehmens treibt die Technologie zudem immer weiter voran. Das Co-Injections-Verfahren von Milacron erfüllt die hohen Anforderungen der Kunststoffindustrie hinsichtlich der Barriereeigenschaften in der Lebensmittelverpackung, bei Verschlüssen, medizinischen und zahlreichen sonstigen Anwendungen. Das Systems Team von Milacron bietet nun ein- und mehrschichtige PET-Systeme. Komplette Turn-Key Systeme einschließlich Werkzeugausstattung sind ebenfalls verfügbar.

Milacron dehnt die Grenzen des Möglichen in der Kunststoffbranche mit bahnbrechenden Produkten immer weiter aus, die von führenden Marken wie Milacron®, Mold-Masters®, DME®, Ferromatik®, Uniloy® und CIMCOOL® bereitgestellt werden.

Link zu hochauflösendem Bildmaterial: https://www.dropbox.com/sh/w4t5np0copzm4lc/AADM4n3oHi2nRMBH2oU0x-75a?dl=0

Über Milacron

Milacron zählt zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich Entwicklung, Herstellung, Vertrieb und Wartung hochentwickelter und maßgeschneiderter Systeme für die Kunststoffverarbeitung. Milacron ist der weltweit einzige Anbieter eines kompletten Produktportfolios mit Heißkanalsystemen und Spritzgießmaschinen sowie Anlagen für Blasformen und Extrusionsverfahren und stellt ferner ein breites Spektrum an modernen industriellen Fluiden zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter milacron.com

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Milacron
Michael Schiele, +49 7221 5099 215
Manager, Strategic Marketing Europe
[email protected]