Einschnecken-Extruder PAK-Serie


Hochwertige Konstruktion für einen zuverlässigen, langjährigen Produktionsbetrieb


Beschreibung

Einschnecken-Extruder-Systeme der PAK-Serie von Milacron bieten Ihnen umfassende Vorteile für den Produktionsbetrieb.

  • Standardmotor und -antriebspaket (AC).
  • Doppelt untersetztes Getriebe mit belastungsfähigem integrierten Axial-Zylinderrollenlager für optimierte Haltbarkeit.
  • Großer, integrierter Wassermantel im Einlass zur effizienten Kühlung.
  • Bimetallischer Zylinder mit Berstscheiben für eine lange Lebensdauer.
  • 4-Bolzen-Drehtore für schnelleren Werkzeugwechsel.
  • Standardmäßiges diskretes Steuerungspaket oder optionale Mosaic Mikroprozessor-Steuerung.
  • Analoge Schmelzetemperatur- und Schmelzdruckanzeige.
  • Produktionsmodelle mit glatter Ausbohrung (PAK) ab 2,0″ bis 10″ oder länger verfügbar.
  • Auf Boden (S-PAK) oder Sockel montierte (S-PAK-T) Coextruder-Modelle ab 3/4″ bis1-3/4″.
  • Nutbuchsen-Extruder (G-PAK) ab 45 mm bis 150 mm.

Technische Daten

Modelle

US-Standard

Modell DurchsatzHart-PVC

Rohr

DurchsatzHart-PVC

Profil

DurchsatzHart-PVC

Verkleidung

DurchsatzHart-PVC

Massivplatte

DurchsatzHart-PVC

Granulierung

DurchsatzWeich-PVC

Granulierung

DurchsatzWPC

Verbundstoff

lb/h lb/h lb/h lb/h lb/h lb/h lb/h
TP 75-26 bis 1000 bis 720 bis 720 bis 720 bis 1150 bis 1200 NA
TP 75-33 bis 1100 bis 775 bis 775 bis 775 bis 1200 bis 1290 bis 700
TP 93-26 bis 1200 bis 1000 bis 1000 bis 1000 bis 1200 bis 1400 N/V
TP 93-33 bis 1200 bis 1000 bis 1000 bis 1000 bis 1200 bis 1400 bis 900
TP 115-26 bis 2200 bis 1400 bis 1800 bis 1800 bis 2200 bis 2600 N/V
TP 115-33 bis 2200 bis 1400 bis 1800 bis 1800 bis 2200 bis 2600 bis 1600
TP 140-26 bis 3600 N/V bis 3000 bis 3000 bis 3600 bis 4000 N/V
TP 140-33 bis 3600 N/V bis 3000 bis 3000 bis 3600 bis 4000 bis 2700
TP 172-26 bis 5000 N/V bis 4000 bis 4000 bis 5000 bis 5000 N/V
TP 172-33 bis 5000 N/V bis 4000 bis 4000 bis 5000 bis 5000 bis 3750

Metrisch

Modell DurchsatzHart-PVC

Rohr

DurchsatzHart-PVC

Profil

DurchsatzHart-PVC

Verkleidung

DurchsatzHart-PVC

Massivplatte

DurchsatzHart-PVC

Granulierung

DurchsatzWeich-PVC

Granulierung

DurchsatzWPC

Verbundstoff

kg/h kg/h kg/h kg/h kg/h kg/h kg/h
TP 75-26 bis 450 bis 325 bis 325 bis 325 bis 520 bis 545 NA
TP 75-33 bis 500 bis 350 bis 350 bis 350 bis 545 bis 585 bis 315
TP 93-26 bis 545 bis 455 bis 455 bis 455 bis 545 bis 636 N/V
TP 93-33 bis 545 bis 455 bis 455 bis 455 bis 545 bis 636 bis 409
TP 115-26 bis 1000 bis 636 bis 818 bis 818 bis 1000 bis 1180 N/V
TP 115-33 bis 1000 bis 636 bis 818 bis 818 bis 1000 bis 1180 bis 727
TP 140-26 bis 1636 N/V bis 1364 bis 1364 bis 1636 bis 1818 N/V
TP 140-33 bis 1636 N/V bis 1364 bis 1364 bis 1636 bis 1818 bis 1227
TP 172-26 bis 2273 N/V bis 1818 bis 1818 bis 2273 bis 2273 N/V
TP 172-33 bis 2273 N/V bis 1818 bis 1818 bis 2273 bis 2273 bis 1705

Spezifikationen

Steuerung

Mosaic-Mikroprozessor-Steuerungssystem von Milacron

Mit dem Mosaic-Mikroprozessor-Steuerungssystem erhalten Sie modernste Automatisierung in Ihrem Extrusionsbereich.

Unsere innovative Software „Mosaic“ hat sich als schnell und intuitiv erwiesen. Die Oberfläche des 15-Zoll-Farb-Touchscreens ist standardmäßig in englischer Sprache verfügbar und kann mit nur einem Tastendruck auf eine optionale alternative Sprache umgestellt werden.

Die B&R APC620-Steuerhardware hat sich bewährt und wird durch den weltweiten Vertrieb- und Teilesupport unterstützt. Das Programm ist auf einer zuverlässigen und robusten Compact-Flash-Karte gespeichert – ein zusätzliches Laufwerk ist somit überflüssig. Ihr Programm kann auf einer zweiten Compact-Flash-Karte gespeichert werden, sodass auch verlorene Programme keine Ausfälle verursachen. Dank der kurzen Startzeit können Sie schneller mit der Produktion beginnen.

Übersichtliche Bildschirme ermöglichen es Ihnen, alle Temperatursollwerte einfach zu überwachen und einzustellen. Dank selbst optimierenden PID-Algorithmen gehört die schwankende Temperaturregelung der Vergangenheit an.

Die Tastatur ist staub- und flüssigkeitsresistent und verfügt über große Tasten, welche die einfache Bedienung selbst mit Handschuhen ermöglichen. Eine hohe Temperatureinstufung und vollständig versiegelte Schränke ermöglichen den Betrieb auch in härtesten Umgebungen.

Mit der Mosaic-Steuerung von Cincinnati Milacron steht Ihnen die beste Technologie zur Extrusionssteuerung zur Verfügung.

Steuerungsfunktionen von Mosaic

  • Der Permanentspeicher befindet sich auf einer Compact-Flash-Karte. Kein Laufwerk als mögliche Quelle zusätzlicher Ausfälle.
  • Zwei USB-Ports für einfachen Druckeranschluss und simple Datenübertragung per Speicherstick.
  • Robustes staub- und flüssigkeitsresistentes Gehäuse, ideal für Werksumgebungen.
  • Scheibenbasierendes X20-I/O-System von B&R mit hoher Dichte von I/O-Blöcken – bis zu 12 I/Os pro Scheibe im Gegensatz zu 8 I/Os bei Konkurrenzsystemen.
  • Deutlich reduzierte Platzanforderungen dank des einzigartigen Designs der X20-I/O-Plattform.
  • Bedienerstation ist mit einem 15-Zoll-Farb-Touchscreen ausgestattet und verfügt über manuelle Schnellzugriffstasten auf einer verbundenen Tastatur.
  • Einfache zu lesende Grafiken für ein benutzerfreundliches System.
  • Das Regelgerät kann bis zu 40 verschiedene Formulierungen speichern – so ist das System noch benutzerfreundlicher.
  • Hauptsteuereinheit – ein (1) 600-MHz-Celeron.
  • Kein Laufwerk: Speichersteuerung verwendet Compact-Flash-RAM.
  • 15-Zoll-Farb-LCD (381 mm)
  • Selbstdiagnose
  • Zwei (2) Netzwerkports
  • Zwei (2) RS232-COM-Ports
  • CAN-Bus-Schnittstelle für Downstream-Schnittstelle
  • X2X-Kommunikations-Bus (Maschinen-/Bediener-Stationsschnittstelle)
  • Temperaturregelung:
  • PID-Steuerung der Zylinder- und Schneckenölzonen
  • Alarme bei hoher/niedriger Temperatur
  • Automatisierte PID-Wärmeeinstellung
  • Schutz vor Kurzschlüssen des Thermoelements
  • Vorerhitzungstimer

 

Zusätzliche Steuerungsfunktionen:

  • Hörbarer Alarm
  • Einfacher Zugriff auf Menüs mit Symbolen und Touchscreen
  • Auswählbare britische/metrische Einheiten
  • Alternative Sprachen verfügbar
  • Änderungsprotokoll der Sollwerte
  • Maschinen-Kontrolldiagnose
  • Analoge und digitale I/O-Diagnosebildschirme mit Beschreibung des I/O
  • Zeitbasierte Aufzeichnung
  • Export der Aufzeichnungsdaten auf einen USB-Speicherstick im CSV-Datenformat
  • PLC3-Druckerschnittstelle über USB-Port
  • Ausdruck der Maschinenbetriebsbedingungen
  • Export der Maschinenbetriebsbedingungen auf einen USB-Speicherstick
  • Prozessalarme
  • Interner Parameterspeicher – 40 Formulierungen oder Matrizen
  • Kennwortdateneingabe über Bildschirme
  • Verlaufsprotokoll der Alarme
  • Remote-Anzeige der Bedienermenüs über Netzwerkverbindung und VNC-Serversoftware
  • Seite mit Zeit- und Dateninformationen
  • Akzeptiert Signale der Schmelzetemperatur- und Schmelzdrucksonden
  • 0,5-Sekunden-Stromausfallüberbrückung zum Erhalt des Maschinenbetriebs
  • Bildschirmtastaturen für alphanumerische Eingaben in Menüs
  • Über die Bedienertastatur können Bediener selbst mit Handschuhen folgende Aktionen durchführen:
    • Starten/Stoppen von Motoren und Antrieben
    • Erhöhen/Senken der Motorgeschwindigkeiten
    • Sperren/Entsperren der Bedienerbildschirme
  • Voreingestellte Bedienerbildschirme
  • Schnellzugriff zum Menü der Bildschirmkalibrierung
  • Großes Display für einzelne Parameter, das vom Bediener konfiguriert wird
  • Tatsächliche Maschinenparameter in der unteren Hälfte des Bildschirms, die vom Bediener konfiguriert wird

 

Bildschirme der Mosaic-Steuerung

Maschinenansichtsmenü

Machine

Bietet einen Überblick über den Extruder-Betrieb. Durch Auswahl eines Maschinenmotors oder eines Temperaturwerts wird der Bildschirm der ausgewählten Funktion angezeigt. Auf dem Display werden die tatsächlichen Werte für verschiedene Maschinenparameter angezeigt.

Synchronisierungsmenü

Syncro

Wird für die Einstellung der Geschwindigkeit des Extruders und anderer Antriebe verwendet. Betätigen Sie die Synchronisierungsschaltfläche, um die Synchronisierung zu aktivieren. Drücken Sie die Synchronisierungsschaltfläche des zu synchronisierenden Antriebs und wählen Sie den Namen des Antriebs aus, mit dem er synchronisiert werden soll.

Temperatureinrichtungsmenü

Barrel Temps English

Wird für die Einstellung der Sollwerte für Betriebs- und Abschalttemperaturen für jede Zylinderzone (sofern verfügbar), jede Schneckenölzone und alle VMEDS-Zonen verwendet. In diesem Menü werden darüber hinaus die tatsächlichen Temperaturen jeder Zone angezeigt. Es können bis zu 10 Temperaturzonen auf diesem Bildschirm angezeigt werden. Jede Zone kann ein- und ausgeschaltet werden.

Die-Temperatureinrichtungsmenü

Die Temps English

Wird für die Einstellung der Sollwerte für Betriebs- und Abschalttemperaturen für die Die-Zonen. In diesem Menü werden darüber hinaus die tatsächlichen Temperaturen jeder Zone angezeigt. Es können bis zu 10 Temperaturzonen auf diesem Bildschirm angezeigt werden. Jede Zone kann ein- und ausgeschaltet werden.

Vorerhitzungsmenü

Preheat Page English

Wird für die Einstellung eines Zeitpunkts verwendet, zu dem es der Steuerung ermöglicht wird, die Temperaturhauptregelung in den Menüs für die Extruder- oder Die-Temperaturen zu aktivieren.

Trendmenü

Trend

Kann bis zu vier ausgewählte Elemente auf dem Bildschirm aufzeichnen. Tippen Sie auf das Dreieck rechts neben dem Auswahlfeld. So öffnen Sie eine Liste von nachverfolgbaren Parametern. Tippen Sie auf den gewünschten Parameter, damit der Bildschirm den ausgewählten Trend nachverfolgt.

Extruder-Überwachungsmenü

Extruder Monitor English

Enthält Informationen, die es Ihnen ermöglichen, den Betrieb des Extruders oder der Zuführung zu überwachen.

Betriebsdatenblattmenü

Run Sheet English

Ermöglicht es dem Bediener, die aktuellen Betriebsbedingungen des Extruders zu erfassen und auszudrucken.

Trendgraphmenü

TrendHours

Zeigt Balkendiagramme jedes Parameters, den die Steuerung nachverfolgt.

Optionen

Ein Höchstmaß an Flexibilität zur Verarbeitung von selbst anspruchsvollsten Materialien

  • Bei vorhandener Förderschneckengeometrie können Sie es in die Schneckentasche unserer Extruder legen.
  • Benutzerdefinierte Schneckendesigns, die individuell auf die Anforderungen der Kundenprozesse ausgerichtet sind und so optimale Leistung erzielen.
  • Direkt gekoppelte oder Band- bzw. Scheibenkonfigurationen verfügbar.
  • Zuführsysteme, welche die Anforderungen an die Prozessleistung erfüllen: Schwerkraft, volumetrisch, Stopfen und gravimetrisch mit einer oder mehreren Komponenten.
  • Optionen zur Regulierung der Temperatur des Schneckenkerns je nach Prozessanforderungen verfügbar
  • Zylinderkühlsystem: Luft (Standard) und Wasser (optional)
  • Mehrere Antriebs- und Motorsysteme erhältlich, einschließlich AC-Vektor-Motoren und eine Vielzahl von HP (kW) für jedes Modell je nach Prozessanforderungen.

video

Downloads

Produkt Angebot